Katzenheldin

Eine Katzenheldin

Mutig ging «Puss», die abessinische Katze der Familie Logan in Auckland, auf den schwarzen Hund - eine Mischung aus Dobermann und Schäfer - los, der das drei Monate alte Baby India Logan auf der Terrasse bedrohte. Sie verbiss sich ins Fell des Angreifers, während die Mutter Amber ihr Baby in Sicherheit brachte. Der Hund floh.

(Kurznachricht der Berner Zeitung vom 24.8.94)

Mein Kommentar

Tiere (wie diese Katze) sollen ja angeblich nur ihren Instinkten folgen (also ähnlich wie ein programmierter Roboter seiner Programmierung folgt), da sie ansonsten nicht mehr als seelenlose Wesen abgestempelt werden könnten.
Wären solche Tiere aber tatsächlich nur so was wie fleischliche Roboter, die nach Instinkt (Programmierung) handeln, würde folglich eine Katze niemals ihr eigenes Leben riskieren und eine Mischung aus Dobermann und Schäfer angreifen, um ein Baby zu beschützen!

Das ist nur ein Beispiel von regelmäßig erscheinenden Berichten im Internet oder Zeitschriften/Zeitungen.