logo unsichtbarer Text

Home Bhakta - Eine indische Odyssee Der Sinn des Lebens Gaurangas
Bhakti-Lehre
Downloads Bücher kaufen
Fragen / Kontakt
Begriffserklärungen Website durchsuchen Impressum
Mantra-Sound starten



Design by Gaurahari
Bhakta - Eine indische Odyssee


Titelbild

PDF

Die Übertragung der Verse aus der Odyssee im Kapitel "Der Schweinekoben" stammt von Rudolf Alexander Schröder (Insel), die Übertragung der Strophe aus Atharva Weda von Paul Deussen. Das Buddha-Zitat ist der Pali-Übersetzung von Karl Seidenstücker entnommen. Die anderen Texte aus dem Sanskrit und Bengali sind von Sadananda und vom Verfasser übertragen.

"Jedes Wort ist ein Lied, jeder Schritt ist Tanz,
Und die Flöte, die Freundin Krischnas,
Tönt an seinem Mund,
Und Zeit, die hier so schnöde uns verlässt,
Eilt dort nicht fort für einen Augenblick.
Nur wenige Weise, die auf Erden wandeln,
Kennen dies Land ...."

BRAHMASAMHITA Aus einem Hymnus Brahmas, des Weltschöpfers, an Krischna



Inhaltsverzeichnis


Erster Teil

SCHRI
DIE VIER STUFEN DER MEDITATION
VAMAN
SWAMI NITYANANDA
TAGEBUCH AUS DEM HIMALAJA
PILGERFAHRT IM HIMALAJA
ANANDAPITH - SITZ DER SELIGKEIT
GOTTES MAJESTÄT
- Krischna und Brahma
- Brahma - Wischnu - Schiwa
- Krischna und Narada
FESTTAGE MIT SCHRI
DIE TROMMEL SCHIWAS
DER SCHALTMONAT PURUSCHOTTAMA


ZWEITER TEIL

DAS LAGER IN INDIEN
SCHIWA TANZT
DAS LAGER IN INDIEN
GEFANGEN - FREI - GEFANGEN
DAS FEST DER UNBERÜHRBAREN


DRITTER TEIL

SADANANDA
DER FREUND SADANANDA
LEHRER UND SCHÜLER
KRAUSHAAR
KIRCHE HINTER STACHELDRAHT
DER NAME GOTTES
DIE MENSCHENZIELE
STROM DER GOTTESLIEBE
DER SCHWEINEKOBEN
DIE MILCHWEISSE GÖTTIN
HEILIGE NACHT
DAS TOR ÖFFNET SICH
ABSCHIED VON INDIEN